Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Am heutigen Messtag wurde – nach gestriger, erneut sehr langer Vorbereitung – die AK 8 einer Arbeitsvermessung unterzogen. Mr. Bean in der AK 8 wurde dabei von Falk und Eberhard in der Super Dimona geschleppt; Inge in der DG-300/17 wurde von Peter in der RF geschleppt. Schorsch hatte erst einmal Pause, weil die VE noch kurz vor Ende des Sommertreffens zur 50-Stunden-Kontrolle einkehren musste.

Nach dem zweiten Flug wurde – wie schon bei der SB 14 – noch eine Konfiguration ohne Turbulator untersucht. Zu diesem Zweck musste das am Vortag mühsam positionierte und aufgeklebte Zackenband in der Frühstückspause wieder heruntergerissen und die Klebstoffreste entfernt werden. Dazu traten die gesamte Messmannschaft sowie einige Freiwillige an, wobei derer erstaunlich wenige aus Karlsruhe stammten…

Am Nachmittag wurde dann noch einmal fleißig gezachert. Ventus, SB 14, Salto, ASW 27, ASW 28 – 18, Jeans Astir sowie alle Zacher-Doppelsitzer plus B 13 waren unterwegs. Auch die SB 10 schaffte es noch zu einem weiteren Start mit ihrem Sondermessprojekt. Bei immer labiler werdendem Wetter konnten so noch einige Protokolle beendet werden, bevor der Flugbetrieb leider allzu zeitig wegen aufkommender Gewitterschauer beendet werden musste.

Advertisements