Mit dem Quintus wurden sowohl heute morgen, als auch tagsüber wieder mittels Anstrichbilder die Umströmung der Tragflächen untersucht. Diesmal nicht nur die Ansteckohren, sondern auch weite Teile der gesamten Tragflächen.

freitag anstrichbild
erst anstreichen
freitag quintus anstrichbilder
dann im Flug von der Strömung zerfließen lassen.

Parallel dazu erhielten heute Lars (BS) und Jan (B) auf der DG-1000S ihre Einweisung zum Messpilot.

Das Aufrüsten vor dem Frühstück hatte sich am vorherigen Tag als praktisch herausgestellt, sodass auch heute wieder ein wenig Frühsport noch vor dem Frühstück auf dem Plan stand. So wurde es auch heute wieder vielen Piloten ermöglicht die Zacherinweisung zu erhalten bzw. die vorhandenen Flugzeugtypen zu zachern. Hierbei führte der wolkenlose Himmel zu einigen roten aber meist gut gelaunten Gesichtern.
freitag zachern
freitag d38
D38 beim Zachern

Aber die Temperaturen und die fehlenden Wolken bringen nicht nur die Piloten ins Schwitzen und an ihre Grenzen, sondern auch den Schleppmaschinen wird einiges abverlangt. So bleiben kleinere Probleme nicht aus. Diese konnten aber bisher immer behoben werden.
freitag schleppmaschinen

Der Twin I aus Dresden wurde für ein Projekt von Hannes (DD) mit Wollfäden bestückt und geflogen, um die Umströmung des Flügel-Rumpf-Übergangs weiter zu untersuchen.

Mit dem Discus 2c DLR wurden Flüge in Vorbereitung der Flatterversuche im Fluge zur Verifizierung der diesbezüglichen Berechnungen mit Pünktchen am Steuer durchgeführt.
freitag discus 2c dlr
Haube zu,
freitag horst
und schnell weg, bevor es zu heiß wird!

Ein lang ersehntes und freudig aufgenommenes Highlight des diesjährigen Sommertreffens waren die Käsespätzle zum Abendbrot in der Flugplatzgaststätte.
Dort haben wir heute abend auch die Gruppe der rund 60 Holländer verabschiedet, mit denen wir uns den Flugplatz die letzten zwei Wochen recht friedlich geteilt haben.

Hoher Besuch konnte heute seitens des DLR begrüßt werden. Oliver Brieger und Olaf Heinzinger schauten nach dem Rechten. Letzterer kam sogar in den Genuss einer Zachereinweisung. Durch solche Einblicke bemühen wir uns das Verständnis für unser Treiben in den unterstützdenden Institutionen stehts zu vergrößern.

Probleme mit der Seileinzugvorrichtung der Schleppmaschine „VE“ verhinderten heute morgen leider einen Start der heiligen DG. Diese sollte für ein Projekt von Marina (B) Ergebnisse liefern, die die Möglichkeit der Ermittlung der Derivative der Seitenbewegung durch Flugmanöver nachweisen sollte.

Advertisements