Kurzbeschreibung:

Für das Teilprojekt massenunabhängige Sollfahrt soll über eine Anstellwinkelsonde und einen Drucksensor für das Vario ein direkter Rückschluss auf die Lilienthalpolare ermöglicht werden. Dies ist von Vorteil, da die Lilienthalpolare im Gegensatz zur Geschwindigkeitspolare nicht massenabhängig ist. Bisher muss zur Berechnung der Sollfahrt eine Flugzeugmasse angenommen werden, was immer auf einer Schätzung basiert und somit Fehler verursacht.

Das gleiche Messsystem nutzend soll der Thermikschnüffler eine Empfehlung geben ob im Vorflug nach rechts oder nach links der Flugweg optimiert werden kann. Dazu soll die virtuelle, potentielle Temperatur an beiden Flächenende bestimmt werden um zu erkennen auf welcher Seite die Luft steigt.

Twin III mit Nasenmast

Twin III mit Nasenmast

Akaflieg: Akaflieg Berlin

Projektleiter: Anwärta und FischerTim

Beteiligte: Nici, ChiMaLa, Jörg

Advertisements